LearningOutLoud | LERNFUTURISMUS
434
page-template-default,page,page-id-434,page-child,parent-pageid-428,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.4.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive
 

Vor über 100 Jahren schrieb der Italiener Filippo Tommaso Marinetti sein erstes futuristisches Manifest und begründete damit den Futurismus, eine avantgardistische Kunstbewegung. Ziel war es, eine neue und modernere Kultur zu prägen, die absichtlich einen Bruch mit Tradition erzeugt.

Wir übertragen diese Absichtlichkeit auf das Lernen und begründen so den Lernfuturismus.

Daher sind wir seit unserer Gründung fokussiert auf die Grundidee, ein Neues Lernen zu gestalten, frei von jeglichen gegenwärtigen Konventionen. Wir sind überzeugt, dass Bestehendes stets hinterfragt werden sollte. Nur wenn wir die Ursache-Wirkung verstehen, können wir Neues erschaffen. Wenn wir lernen, müssen wir auch verstehen. Nur dann kann Wissen angewendet und Veränderung aktiv gelebt werden.