LearningOutLoud | LOL und WOL – klingt irgendwie gleich, aber…
21465
post-template-default,single,single-post,postid-21465,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.4.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive
 

LOL und WOL – klingt irgendwie gleich, aber…

LOL und WOL – klingt irgendwie gleich, aber…

…es gibt grundsätzliche Unterschiede!

Learning out Loud (LOL) ist ein formales Lernsetting, in dessen Rahmen informelles, digitales und soziales Lernen erprobt werden kann. Das Format zielt darauf, in Unternehmen – bei und mit Mitarbeiter*innen – eine Lernkultur zu etablieren, die der modernen Arbeitswelt angemessen ist. Namentlich knüpft LOL an das „Working out Loud“ (Stepper 2015) an, das sich dazu eignet, Veränderungen im Mindset in Unternehmen zu unterstützen: Geben statt nehmen, zusammen statt gegeneinander, Wertschätzung statt Hauptsache-ich – diese Haltung kann in den sogenannten Circles, in denen beim Working out Loud der Austausch stattfindet, erlernt und eingeübt werden. Im Unterschied dazu bedeutet „out Loud“ im LOL aber nicht nur, durch „visibility“ und „building relations“ Arbeitsprozesse zu unterstützen. Ziel ist vielmehr der Aufbau konkreter Kompetenzen durch einen offen gelegten Lernprozess im Sinne eines Research out Loud, Failure out Loud, Feedback out Loud oder Story out Loud. Dabei werden Erfahrungen mit der Erstellung von eigenem Lerncontent gemacht – somit wird eigene Wirksamkeit und Kompetenz erlebt. Am Ende steht der Aufbau eines unternehmensspezifischen digitalen Wissensbestandes, der für die weitere Personalentwicklung genutzt werden kann.

Im LoL-Set arbeitet eine Gruppe von fünf bis sieben Personen unterstützt durch eine Prozessbegleitung (Facilitator) zusammen. Jede Person plant selbstbestimmt eine Lerneinheit, entwirft eigene Beiträge und produziert somit einen digitalen Lehrcontent, der sichtbar gemacht wird.

Lernen wird aber nicht nur als einfache Wissensaneignung verstanden, sondern als eigenwilliger, konstruktiver und selbstorganisierter Prozess, der vor dem Hintergrund subjektiver-biographischer Lerngründe und emotional bedingt erfolgt.

Die 5 Elemente von LOL

  • Lernen lernen
  • Vernetztes Lernen etablieren
  • Digitale Kompetenzen aneignen
  • Wissen strukturiert teilen
  • Lehren lernen

 

No Comments

Post a Comment